Tätigkeitsfelder

Weiterbildung und Hochschule

Fachkräftesicherung fängt bei der Ausbildung an und wird mit der Weiterbildung fortgeführt! Denn: Ausbildung ist ein wichtiger Grundstein für die Fachkräftesicherung in der Zukunft, aber dieser Grundstein wird allein nicht ausreichen. Die IHKs in Rheinland-Pfalz engagieren sich daher im Interesse ihrer Mitgliedsbetriebe gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit auch für die berufliche Weiterbildung.
Die Bedarfs- und Praxisorientierung sowie die hohe Qualität der beruflichen Weiterbildung liegen uns dabei besonders am Herzen. Flächendeckende und neutrale Beratung von Betrieben und Mitarbeitern sowie die Kommunikation des hohen Stellenwertes der dualen Aus- und Weiterbildung sind unsere Kernanliegen.
Die Hochschulen im Land leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Qualifizierung und die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. Wir setzen uns daher für an den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedarfen orientierten, praxisnahen Studiengänge sowie für die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung ein. Dazu gehört aber auch der Einsatz für die Anerkennung der in vielen Fällen gegebenen Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung.
Eine Stärkung der Hochschulselbstverwaltung und eine angemessene Finanzausstattung für mehr Forschungsarbeit stehen für uns ebenso im Fokus wie das Ziel, qualitätsorientierte, nicht quantitätsorientierte Lehrbedingungen zu erreichen. Wir fördern Initiativen zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft ebenso wie den Ausbau der insbesondere ausbildungsintegrierten dualen Studienangebote.
Die qualifizierte IHK-Weiterbildungs- und Qualifizierungsberatung, die Betreuung der Mitgliedsunternehmen und ein qualitativ hochwertiges Prüfungswesen nach bundesweit einheitlichen Kriterien und Prüfverfahren in der tertiären Fortbildung nach Berufsbildungsgesetz gehören zum essentiellen Aufgabenspektrum der IHK-Arbeit.
Die Qualifizierung und der Einsatz von ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern sind in diesem Kontext wesentliche Elemente zur Fachkräftesicherung der regionalen Wirtschaft, von der Praxis für die Praxis.
Das tun wir ganz konkret:
  • Wir setzen uns in Politik und Öffentlichkeit für gute Rahmenbedingungen in der beruflichen Bildung im Interesse unserer Unternehmen ein. Wir arbeiten aktiv am „Ovalen Tisch“ der Landesregierung für Ausbildung, Weiterbildung und Fachkräftesicherung mit.
  • Wir arbeiten mit Hochschulen an gemeinsamen Modellen zur parallelen akademischen und beruflichen Aus- und Weiterbildung und setzen uns für eine noch „stärkere Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung“ ein.
  • Wir setzten den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) zur Verbesserung der Mobilität in Europa um und unterstützen die Evaluierung vom DQR im Kontext des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR).
  • Wir unterstützen unsere Betriebe und Interessenten mit Weiterbildungs- und Qualifizierungsberatung.
  • Wir fördern die flächendeckenden Angebote an dualen Studiengänge.
  • Wir entwickeln am Bedarf orientierte berufliche Weiterbildungsangebote.
  • Wir bieten in unseren Bildungseinrichtungen qualitativ hochwertige Weiterbildung in allen Sparten beruflicher Bildung an.
  • Wir prüfen über 5.000 Absolventen der beruflichen Fortbildung pro Jahr mit rund 1.600 Prüfern in fast 300 Prüfungsausschüssen.
  • Wir wirken in Gremien der Hochschulen und der Wissenschaftsverwaltung mit und vertreten dort die Belange der Wirtschaft.
  • Wir erarbeiten Positionen und Stellungnahmen zu hochschulrelevanten Gesetzen und Verordnungen, die einen Bezug zur Wirtschaft aufweisen.
  • Wir fördern den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, um Innovationstransfers und Ausgründungen voranzutreiben.
  • Wir unterstützen die Entwicklung berufsbegleitender akademischer Studiengänge und Weiterbildungen an den Hochschulen, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
  • Wir unterstützen den Berufseinstieg von Studienabbrechern in das Berufsleben durch Beratung und mit Qualifizierungsangeboten.
  • Wir informieren über das Lehrangebot der Hochschulen und bieten gemeinsame Informationsveranstaltungen.