BITT: Zuschüsse zu Beratungen zu Innovation und Technologietransfer Rheinland-Pfalz

Aufbau eines Innovationsmanagementsystems

Die Beratung zum Aufbau eines betriebsspezifischen Innovationsmanagement-Systems (IMS) nach allgemein gültigen Normen wird bezuschusst.

Viele erfolgreiche Unternehmen verfügen über ein IMS, d. h. sie planen, steuern und kontrollieren Innovationsprojekte regelmäßig und systematisch. Als allgemein gültige Norm für ein IMS wird z. B. die Normenreihe zur Implementierung eines Innovationsmanagementsystems CEN/TS 16555 anerkannt.

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen KMU mit einer Betriebsstätte in Rheinland-Pfalz.

Voraussetzungen: Die Beratungsmaßnahmen müssen in rheinland-pfälzischen Betriebsstätten oder Niederlassungen durchgeführt werden und deren Ergebnisse dort zum Einsatz kommen.

Berater können sein: Beratungsunternehmen, Hochschullehrer oder Forschungseinrichtungen mit den erforderlichen Fähigkeiten, ausreichender Erfahrung und mit der notwendigen Zuverlässigkeit. (Berater, Patentrecherchestellen, Informationsvermittlungsstellen finden)

Höhe der Förderung: Der Zuschuss beträgt 50% der förderfähigen Kosten, innerhalb von drei Steuerjahren in Summe max. 6.000 Euro Zuschuss (max. 15  x  8 Beraterstunden, auch in mehreren Beratungen).

BITT-Beratung und Antrag bei Ihrer IHK: Die Industrie- und Handelskammern und die Handwerkskammern des Landes beraten ihre Mitgliedsunternehmen zu BITT und nehmen den Antrag entgegen. Bewilligung und Auszahlung des Zuschusses erfolgt durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). BITT-Anträge sind vor der Beauftragung einer Beratung oder Recherche zu stellen.

Zur Beratung und Beantragung einer BITT-Förderung nehmen Sie bitte mit einem unserer Ansprechpartner Kontakt auf.

Hinweis: "Aufbau eines IMS" ist einer der sechs BITT- Förderbereiche.