Kooperation, Wissens- und Technologietransfer

TOP-Wissenschaft

Anwendungsorientierte Forschungseinrichtungen aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und darüber hinaus | Kompetente Kooperationspartner für Ihr Unternehmen
Suchen und finden:
Sie suchen einen wissenschaftlichen Kooperationspartner für Ihr Unternehmen? Finden Sie mit "TOP-Wissenschaft" die passenden wissenschaftlichen Institute.
Welche Forschungseinrichtung sitzt WO, bietet WAS und kann WIE erreicht werden? In TOP-Wissenschaft erhalten Sie eine Übersicht über kooperationsinteressierte Forschungsinstitute und Wissenschaftler aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und darüber hinaus.
Auf einen Blick: Alle notwendigen Erstinformationen wie Forschungsthemen, Leistungsspektrum, Kooperationsformen und Kontaktdaten.
Mit dem IHK-Portal stellen die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern den Unternehmen ein einfaches Transferinstrument zur Verfügung. Mit TOP-Wissenschaft soll besonders für kleine und mittelständische Unternehmen das unternehmensbezogene Forschungs- und Kooperationsangebot im Land noch transparenter werden. So können kompetente Partner für die unternehmerische Forschung und Entwicklung leichter gefunden werden - nicht nur für neue Produkte und Produktionsverfahren, sondern ebenso für neue Dienstleistungen, Organisationsformen und Geschäftsmodelle. Denn Wissenschaftler stehen den Unternehmen nicht nur bei der Lösung technischer Probleme zur Seite.
Hier finden Sie eine Auswahl:
Top-Wissenschaftler im Bezirk der IHK Koblenz | Links zu den Profilen
Top-Wissenschaftler im Bezirk der IHK Pfalz | Links zu den Profilen
Top-Wissenschaftler im Bezirk der IHK Rheinhessen | Link zu den Profilen
Ausgehend von Baden-Württemberg wird TOP-Wissenschaft derzeit auf Rheinland-Pfalz ausgeweitet. Die in Baden-Württemberg seit 2009 eingeführte IHK-Forschungsdatenbank ist dort Teil des aktuellen „20-Punkte-Programms zur Stärkung des Technologietransfers“. Ein Vorteil, denn TOP-Wissenschaft ist bereits online, erfolgreich erprobt und kann damit zügig auf Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden.

Wissenschaftler aus Rheinland-Pfalz können sich ab sofort kostenfrei registrieren lassen

TOP-Wissenschaft wird derzeit sukzessive mit Profilen aus Rheinland-Pfalz gefüllt.
Die im Land ansässigen Forschungseinrichtungen, Forschungsgruppen, Netzwerke, Cluster sowie Kompetenzzentren (Institute an staatlichen Hochschulen und an Hochschulen in freier Trägerschaft ebenso wie außeruniversitäre Institute), können in TOP-Wissenschaft kostenfrei ihre Forschungsprofile präsentieren. Voraussetzung: sie sollten aktiv, anwendungsbezogen forschen und für Kooperationen mit Unternehmen offen sein.
Die Erstbefüllung ist einfach und beansprucht nur wenig Zeit. Im Wesentlichen werden die Kompetenzen, Ausstattungen, Beispielprojekte und Kooperationsangebote sowie die Kontaktdaten und Bild eines Ansprechpartners und Links erfragt. Damit ist die Halbwertzeit der Daten hoch.
Interessierte Wissenschaftler erhalten über die Ansprechpartner in den IHKs einen Onlinezugang zum standardisierten Erfassungsformular. Sie bieten gerne ihre Hilfe bei der erstmaligen Datenerfassung und -pflege an.
Mit der Werbung für "TOP-Wissenschaft" und besonders mit den geplanten Broschüren für einzelne Technologiefelder, Querschnittsthemen und Regionen tragen die Industrie- und Handelskammern die Angebote der teilnehmenden Wissenschaftler aktiv an die Unternehmen heran - bei Betriebsbesuchen, Veranstaltungen, Beratungsgesprächen.